Solare Poolheizung

Sie suchen Informationen zum Begriff: Solare Poolheizung? Dann sind Sie hier richtig.

Wir haben hier einige Links zusammen gestellt, die Ihnen helfen sollen zum Thema: „Solare Poolheizung“ weiterführende Informationen zu erhalten.

Was versteht man unter solarer Poolheizung eigentlich?

Unter solarer Poolheizung versteht man die Beheizung eines Pools bzw. eines Swimmingpools mit Sonnenenergie. Die von der Sonne abgestrahlte Energie soll zur Beheizung des Poolwassers bzw. des Beckenwassers verwendet werden und dieses möglichst ohne weitere Wärmeenergie soweit erwärmen, dass ein angenehmer Badebetrieb möglich ist. Bei den meisten Menschen so ab 23 Grad Celsius.

Die Funktion der solaren Poolheizung ist dabei ganz einfach. In der Regel wird das Poolwasser durch eine Wasserpumpe am Skimmer abgesaugt und in eine Sandfilteranlage geleitet, die zur Reinigung des Poolwassers benötigt wird. Nach der Sandfilteranlage wird das Poolwasser wieder in den Pool zurückgepumpt. Es führt ein Schlauch zu einer Düse, die unterhalb des Wasserspiegels im Schwimmbecken montiert ist. In diesen Wasserkreislauf sollte die solare Poolheizung integriert werden, so spart man sich eine weitere Wasserpumpe für den Heizkreislauf der Solarheizung. Weiter spart man sich die Stromkosten für eine eventuelle zusätzliche Pumpe. Zu beachten ist allerdings, dass die Sandfilterpumpen meist sehr starke Pumpen sind, die ebenfalls Strom verbrauchen, und die Solarkollektoren für die Poolheizung meist gar nicht so schnell durchströmt werden müssen, so dass bei vielen Pools, die Filterpumpen nur wenige Stunden am Tag laufen. Die Solarheizung sollte aber in unseren Breitengraden möglichst jede Sonnenstunde ausnutzen, so dass hier genau gerechnet werden sollte, ob nicht eine kleinere Pumpe mit weniger Leistung nur für die Poolheizung doch Sinnn macht. solar-poolheizung

Worauf ist beim Kauf einer Solar-Poolheizung noch zu achten?

Generell gilt die Faustregel, mindestens die halbe Wasseroberläche in m2 des Pool den es zu beheizen gilt, sollte auch Solarkollektorfläche sein. Für Solarkollektoren, wie sie bei Poolheizungen eingesetzt werden gilt, eher eine noch größere Sonnenkollektorfläche, da Solarkollektoren für Poolheizungen nicht so effektiv arbeiten, wie Solarkollektoren für die Heizungsunterstützung bei Häusern. Ausserdem werden die Solarkollektoren von Poolheizungen vom Beckenwasser selbst durchströmt. Ab besten nehmen Sie, wenn es die Grundstücksfläche oder Dachfläche zuläßt, eine 1:1 Verhältnis von Pooloberfläche zu Solarkollektorfläche oder mehr.

Also Pool ist 8×5 m = 40m2, dann Solarkollektorfläche auch 40m2 besorgen.

Achten Sie auf die Qualität der Solarkollektoren. Überlegen Sie ausserdem ob Sie begehbare Sonnenkollektoren brauchen und ob die Installation winterfest sein muß. Die meisten Solarkollektoren für Poolheizungen sind weder winterfest (sie müssen im Herbst abgebaut werden) noch begehbar.

Unsere Empfehlungen für Solarpoolheizungen – Angebote

Solarkollektor nicht begehbar und nicht winterfest, gute Qualität einfaches Handling

Es können mehrer Kollektoren nebeneinander montiert werden.

Platzsparende Lösung, nicht begehbar, nicht winterfest. Es können mehrer

Kollektoren nebeneinander montiert werden.

Beste Lösung mit Solarabsorbern, die begehbar und winterfest sind.

Komplettsets verfügbar.

Das könnte Dich auch interessieren...